Archiv | Autarkie mental RSS feed for this section

Wusstet ihr…

12 Sep

(1) Wusstet ihr, dass am 11.September ein Drittes Hochhaus des World Trade Centers einstürzte? Das WTC-Gebäude 7 (WTC 7) war ein 47-stöckiger Wolkenkratzer mit Stahlrahmenkonstruktion, einen ganzen Block von den Zwillingstürmen entfernt und wurde nicht einmal von einem Flugzeug getroffen. Trotzdem stürzte es mit nahezu Freifallgeschwindigkeit am selben Nachmittag um 17:20 in sich zusammen.

 

(2) Wusstet ihr, dass der Besitzer von Gebäude 7, Larry Silverstein, sagte:“ Wir hatten so schreckliche Verluste an Leben – vielleicht ist es das Klügste, es zu ‚entfernen‘ (to pull) (WTC 7) – und sie haben diese Entscheidung getroffen – es ‚zu entfernen‘ – und dann sahen wir beim Einsturz zu.“? Aber der 9/11 Commission Report hat Gebäude 7 nie erwähnt. („Pull“ ist ein Fachbegriff für eine kontrollierte Sprengung.)

 

(3) Wusste ihr, dass „Lucky“ Larry Silverstein für die Twin Towers, die er nur sechs Wochen zuvor von der Port Authority of New York geleast hatte, Versicherungsansprüche in Höhe von $4,68 Milliarden zugesprochen bekam? Die Port Authority hatte es zuvor abgelehnt, viele Millionen auszugeben, um den Asbest aus den Türmen zu entfernen, damit sie den Gesetzen entsprechen.

 

(4) Wusstet ihr, dass in der Geschichte der Architektur ein Feuer noch niemals ein Gebäude mit Stahlkonstruktion zum Einsturz brachte, außer als am 11. September drei Wolkenkratzer mit fast Freifallgeschwindigkeit einstürzten? Trotz der Tatsache, dass es Unmengen an massiven Stahlsäulen im Kern eines jeden Zwillingsturms gab?

 

(5) Wusstet Ihr, dass viele der Stahlsäulen und -balken des WTC rasch recycelt oder nach Übersee verschifft wurden – bevor eine unabhängige Untersuchung stattfinden konnte? (Das war ein einmaliger Vorgang und widerspricht den Bundesgesetzen zur Spurensicherung, demnach wäre Bürgermeister Rudy Giuliani nach diesen Gesetzen anzuklagen.)

 

(6) Wusstet ihr, dass Kampfflugzeuge regelmäßig Alarmstarts durchführen, wenn ein Airliner den Kontakt mit der Flugsicherung verliert oder von seiner Flugroute abweicht? Und dass die Kampfflugzeuge nur 20 Minuten brauchen um in der Luft zu sein?

 

(7) Wusstet ihr, dass es in den Monaten vor 9/11 im Luftraum der USA 67 Alarmstarts von Abfangjägern gab und dass jedes Jahr durchschnittlich 100 durchgeführt werden?

 

(8) Wusstet ihr, dass der Secret Service Protokolle verletzt hat, als man Präsident Bush erlaubt hat, mindestens acht Minuten bei einem wohlbekannten Fototermin in einem Klassenzimmer zu bleiben, nachdem ihm mitgeteilt worden war, dass „Amerika angegriffen wird“? (Als ihn Andy Card informiert hatte, dass das zweite Flugzeug den zweiten Turm getroffen hat.)

 

(9) Wusstet ihr, dass die Börsenaufsicht SEC nie die Identitäten jener Aktienspekulanten veröffentlicht hat, die mit Leerverkäufen von Aktien der Fluggesellschaften American und United Millionen verdient haben, deren Flugzeuge angeblich in die Anschläge verwickelt waren?

 

(10) Wusstet ihr, dass es vor 9/11 aus mindestens 11 Ländern unzählige Warnungen vor einem „bevorstehenden Terrorangriff“ gab und dass die Gefahrenstufe für einen solchen Anschlag „blinkendes Rot“ war, so der Direktor der CIA, George Tenet?

 

(11) Wusstet Ihr, dass Justizminister John Ashcroft, der Bürgermeister von San Francisco Willie Brown, der Schriftsteller Salman Rushdie und (so sagt newsweek) eine Gruppe hochrangiger Generäle im Pentagon davor gewarnt wurden am 11.9. zu fliegen? Die Identität jener die gewarnt hatten wurde nie preisgegeben.

 

(12) Wusste ihr, dass im September 2000 eine neokonservative Gruppe aus Republikanern, bekannt als The Project for a New American Century (PNAC – viele von denen wurden ein Jahr darauf Schlüsselfiguren in der Bush-Regierung), geschrieben hatte, dass ihre vorgeschlagene massive Aufrüstung nur langsam vorangehen werde „wenn es nicht zu einem katastrophalen und beschleunigenden Ereignis kommt – etwa einem neuen Pearl Harbor“?

 

(13) Wusstet ihr, dass mindestens sechs der angeblichen Entführer nach Angaben der BBC und britischer Printmedien in den Wochen nach 9/11 noch am Leben waren?

 

(14) Wusstet ihr, dass das FBI sagte, dass es keinen Beweis dafür gibt, Osama bin Laden mit 9/11 in Verbindung zu bringen? Und dass bin Laden nie auf der Liste der Zehn Meistgesuchten Flüchtigen für die Verbrechen von 9/11/01 stand?

 

(15) Wusstet ihr, dass der führende Gelehrte zur Untersuchung von Osama bin Ladens Leben (Bruce Lawrence) ausgesagt hat, dass die Geständnisaufzeichnung vom Dezember 2001, mit der das Weiße Haus von Bush protzte, eine Fälschung war?

 

(16) Wusstet ihr, dass Außenminister Colin Powell im Jahr 2001 ein Weißbuch versprochen hatte, das beweisen sollte, dass Osama bin Laden und AlQaeda für 9/11 verantwortlich sind – es aber nie vorgelegt hat?

 

(17) Wusstet ihr, dass sich die Bush-Regierung 441 Tage lang gegen die Einsetzung einer 9/11 Kommission sperrte? Oder dass ähnliche Untersuchungen, etwa die zu Pearl Harbor, zur Ermordung von JFK und den Space Shuttle-Desastern alle innerhalb einer Woche begannen?

 

(18) Wusstet ihr, dass die „Jersey Girls“ – vier mutige Witwen von 9/11-Opfern – schließlich die 9/11 Kommission erzwungen haben und viele Fragen stellten und dass 70% der Fragen von der Kommission ignoriert wurden? Oder dass unter Führung eines Insiders der Bush-Regierung, Philip Zelikow, der Schlussbericht keinen der Beweise, die auf eine offizielle Mittäterschaft hinwiesen, erwähnt? (Und dass die 9/11 Kommission nie ein Wort zu WTC 7 sagte?)

 

(19) Wusstet ihr, dass keine offizielle Behörde (die Flugsicherung, das FBI oder die Airlines) jemals eine Passagierliste der 9/11-Passagiere veröffentlicht hat – einschließlich der Namen der angeblichen Entführer – aber dass nur Stunden nach den Anschlägen das FBI eine definitive Liste der 19 sogenannten Entführer veröffentlichte?

 

(20) Wusstet ihr, dass für den Morgen des 11.9. mehrere Luftverteidigungsübungen (Kriegsspiele) geplant waren und dass diese Übungen nur ein paar Jets für den Schutz des US-Verteidigungssektors Nordost übrig ließen, was Washington D.C. und New York für Angriffe aus der Luft verwundbar machte?

 

(21) Wusstet ihr, dass es von dem angeblichen Absturz von Flug 93 bei Shanksville PA keine Flugzeugtrümmer gab? Es gab nur ein kleines rauchendes Loch im Boden, wie ein Bombenkrater, mit einem Haufen platziertem Schrott, aber dass 8 Meilen entfernt bei New Baltimore Flugzeugteile gefunden wurden? Und dass der Bürgermeister von Shanksville, Ernie Stull, bei drei verschiedenen Gelegenheiten in Interviews gesagt hat (zuletzt 2003 für eine deutsche Dokumentation), dass da „kein Flugzeug“ war?

 

(22) Wusstet ihr, dass Büromöbel bei einer niedrigen Temperatur von 600 bis 800 Grad Fahrenheit brennen und dass Jettreibstoff (Kerosin), ein gewöhnlicher Kohlenwasserstoff, eine maximale Temperatur von 1200 Grad Fahrenheit erreicht, aber dass Stahl nicht einmal zu schmelzen beginnt bevor es eine Temperatur von 2750 Grad erreicht?

 

(23) Wusstet ihr, dass Tests gezeigt haben, dass Handygespräche – damals 2001 – über einer Höhe von 8.000 Fuß nicht über eine signifikante Zeit gemacht werden konnten und dass sich, noch bedeutender, United Airlines Flug 93 nachweislich auf 35.000 bis 40.000 Fuß befand als die angeblichen Gespräche geführt wurden? (Anm.d.Ü.: hier muss man auch die Geschwindigkeit bedenken, den Wechsel von Funkzelle zu Funkzelle)

 

(24) Wusstet ihr, dass in unteren Stockwerken des Nordturms Bomben hochgingen, ein paar Sekunden bevor das erste Flugzeug einschlug – so die Zeugenaussage von Willie Rodriguez, einem Hausmeister, der als „der letzte Gerettete“ bekannt wurde und von Präsident Bush mit einer Medaille für seine Tapferkeit bei der Rettung von Dutzenden Menschen aus dem Nordturm ausgezeichnet wurde, bevor der einstürzte? Rodriguez hat bezeugt, dass er und seine Mitarbeiter mehrere Explosionen gehört haben, die aus verschiedenen Orten in den Stockwerken über ihnen kamen.

 

(25) Wusstet ihr, dass der angebliche Entführer Hani Hanjour von seinen Fluglehrern als unfähiger Pilot bezeichnet wurde, er aber dennoch angeblich eine einmalige 270 Grad-Kurve mit 850 km/h hinbekam, dabei in weniger als drei Minuten 7.000 Fuß sank und dann angeblich in den am wenigsten bevölkerten und am stärksten geschützten Teil des Pentagons krachte?

 

(26) Wusstet ihr, dass der weitaus größte Teil der Massenmedien in den USA im Besitz und unter der Kontrolle von fünf oder sechs großen Konzernkonglomeraten ist, die Beziehungen zum Militär/Industrie/Kongress-Komplex haben? Und dass es zu 9/11 keine ehrliche Berichterstattung der alternativen Ansichten gab, die den offiziellen Bush White House-Verschwörungstheorien widersprechen? Jedes Mal wenn die Frage 9/11 aufkommt, dann beschuldigen die MSM den Fragesteller, ein Verschwörungstheoretiker zu sein oder – was noch schlimmer ist – ein Verräter.

 

Quelle: https://www.theblogcat.de/%C3%BCbersetzungen/26-fragen/

Advertisements

Werbung manipuliert

16 Aug

Im Zusammenhang mit meiner Arbeit als Werbedesigner bin ich beim Amt für Werbefreiheit auf ein paar Anregungen gekommen, die mich sehr bewegt haben:


Werbefreiheit

Werbung ist ein etabliertes Mittel, um in der Marktwirtschaft auf Produkte aufmerksam zu machen. Doch sie hat insbesondere im öffentlichen Raum eine Qualität und ein Ausmaß erreicht, das aus mehreren Gründen problematisch ist:

Werbung manipuliert

In den Worten des ehemaligen Marketing-Direktors von Coca-Cola: “The goal of advertising is to sell more stuff to more people more often for more money”.Zu diesem Zweck hat die Werbebranche in Jahrzehnten psychologischer Forschung die Mechanismen ausfindig gemacht, mit denen beim Menschen das Verlangen nach bestimmten Produkten entfacht werden kann. Indem Werbung indirekt soziale Leitbilder vermittelt (kulturelle Werte, Schönheitsideale, Lifestyle), hat sie für die Gesellschaft eine große Bedeutung. Darüber hinaus verbreiten Werbemaßnahmen den „Konsum als Lebensstil“, nach dem die Anhäufung von Besitz an sich schon als erstrebenswert gilt. So werden die Bürger*innen dem Druck ausgesetzt, ständig weiter zu konsumieren. Immer mehr Konsum wird nötig, um die gesellschaftliche Position aufrecht zu erhalten. Eine weitere Nebenwirkung: Werbebotschaften arbeiten mit stereotypen, rassistischen und sexistischen Bildern, die auf diesem Weg ständig Eingang in unseren Alltag finden.

Werbung stresst

In einer bereits durch Verkehr und Arbeitsrhythmen hektischen Lebenswelt sind die Menschen noch zusätzlich ständigen visuellen und auditiven Reizen ausgesetzt mit der Aufforderung, sich für dieses oder jenes Produkt zu entscheiden. Diese ständigen Kaufaufforderungen führen zu vermehrtem Stress.

Konsumanreize mit schädlichen Folgen

Durch einen höheren Konsum von Gütern und Dienstleistungen führt Werbung indirekt zu einem gesteigerten Ressourcenverbrauch. Das heißt, Werbung fördert ein ressourcenbasiertes Wachstumsmodell, das einer nachhaltigen Entwicklung entgegensteht.

Öffentlicher Raum

Außenwerbung prägt in seiner universellen Verbreitung derzeit vielerorts das Stadtbild. Die massive Präsenz von Außenwerbung wirft die Frage auf, durch wen und auf welche Art der öffentliche Raum gestaltet werden sollte. Als Ort des gesellschaftlichen Lebens hat der öffentliche Raum eine soziale Funktion. Er ist der Raum, in dem sich die Menschen fortbewegen und sich begegnen. Durch die Dominanz von Außenwerbung ist dieser “Ort der Bürger*innen” mit kommerziellen Botschaften belegt und dadurch zu einem Ort des Konsums geworden, an dem die Menschen keine Möglichkeit haben, sich den Botschaften der Werbeindustrie zu entziehen.


Und da man aufgrund Werbung meistens Dinge kauft, die man nicht wirklich braucht, kaufe ich strikt nach meinem Einkaufszettel ein und achte auf die Herkunft der Produkte.

„Denke global, handele regional“

Nachrichten zum Hinschauen ohne ohn-mächtig zu werden

16 Aug

Immer zur besten Tageszeit wo der der Mensch am aufnahmefähigsten und emotional steuerbar ist (20:00h bis 20:15h) kommen die Nachrichten (InFormationen werden nach-gerichtet bzw. danach soll man sich richten).
Hier wird gezeigt wie schrecklich die „Welt“ ist, danach kommen Sport und Wetter und der Moderator wünscht einem einen schönen Abend und eine gute Nacht. Wie die Nacht aussieht kann man sich ja vorstellen.
Zum Glück gibt es das Internet und die Möglichkeit die Quellen selbst zu wählen.
Über die Jahre kam ich zu dem Entschluss aus Zeit & Nervenmangel diese Sendung zu meiner monatlichen Tagesschau zu wählen:

http://bewusst.tv/tag/tagesenergie/

https://www.youtube.com/user/SatChitAnandaEV/videos

Hier gibt es immer die neuste Ausgabe dieser „Presseschau“, welche mir als „Spiegel der Welt“ genügt. So kann ich meine Energien mehr auf die konstruktiven Dinge im Leben verwenden, bleibe aber dennoch am Zeitgeist dran.

Die Aufzucht des orientierungslosen Weisungsempfängers

16 Aug

Grundsatzphilosophische „Re-education“ mal natürlich

▶ Die Geschichte deiner Versklavung

16 Aug

Ein VideoKlassiker, der „neues“ Denken anregt

Wie kann ich meine Freiheit stärken?

25 Jun

Diese mail von Andreas Straubinger habe ich gerade erhalten und möchte sie euch nicht vorenthalten:

Liebe Leserin, lieber Leser

es scheint mir nicht ausgemacht, ob die Plutokratie der
Wenigen oder ob der Freiheitswille der Vielen die
prägende Heimat unserer Kinder sein wird.

Was ist mein Part angesichts der aktuell zunehmenden
Faschismustendenzen wie auch Freiheitsbestrebungen?

 Wie schwäche ich die Freiheit?

Angst
produziert Duckmäuser und Mitläufer.
→ DIE Basis aller Unrechtsstrukturen.

Verachtung
trennt voneinander.
Was ich im Anderen sehe, dies stärke ich.

Frustration
ist ein Resultat des Plutokratie-Systems.
Schaffe ich es, trotz des unmenschlichen Systems
Mensch zu bleiben?

Gier
versucht kompensatorisch, die innere Leere zu füllen.

Selbstverherrlichung
als Folge und Ziel des Konkurrenzsystems.

„die sogenannte „wirkliche Welt“ (…) des Geldes und der
Macht läuft wie geschmiert dank dem Öl aus Angst,
Verachtung, Frustration, Gier und Selbstverherrlichung.“

 Wie stärke ich die Freiheit?


„es gibt natürlich verschiedene Formen der Freiheit, und
die kostbarste wird in der großen weiten Welt des Siegens,
Leistens und Blendens selten erwähnt. Die wirkliche Freiheit
erfordert Aufmerksamkeit, und Offenheit und Disziplin und
Mühe und die Empathie, andere Menschen wirklich ernst zu
nehmen und Opfer für sie zu bringen, wieder und wieder, auf
unendlich verschiedenen Weisen, völlig unsexy, Tag für Tag.
Das ist wahre Freiheit.“

Aufmerksamkeit
Stolper ich aus meinen Routinen und empfinde das Stimmende?
Nehme ich die Situation wahr? Und meine Aufgabe in ihr?

Offenheit
Wie gehe ich mit Informationen um, die mein gewohntes
Weltbild in Frage stellen?
Wie mit meiner inneren Stimme, wenn sie etwas
Ungewohntes „empfiehlt“?

Disziplin
Wie oft setze ich das als richtig Erkannte um? Eine Hilfe hierzu
ist das Handbuch des Krieger des Lichts von Paolo Coelho.

Mühe
Qualität erfordert Arbeit. Der Lohn dafür ist, wenn nach einiger
Zeit eine gewisse Eigendynamik entsteht 🙂

Andere wirklich ernst nehmen
Machen wir uns diese Mühe bei Entscheidungsprozessen?
In Konfliktsituationen?

Opfer für sie bringen
Mein Beispiel: Ich bin PAG-Trainer und habe öfters die
Dankbarkeit erlebt, dass wir Trainer diese Mühe auf uns nehmen,
am Wochenende einen Gefängnis- oder Zivilkurse anzubieten. In
diesen Kursen wird ein Raum hergestellt, indem es möglich wird,
Erfahrungen zu sammeln, zu reflektieren und Alternativen zur Gewalt
auszuprobieren. Ich habe schon öfters die Rückmeldung erhalten,
wie dadurch eine zunehmende Freiheit von Automatismen entstand.

Obige Zitate sind aus David Foster Wallace`Buch “Das hier ist Wasser“.

Viele Grüße
Andreas